Heute haben wir zum ersten Mal das Schloß Favorite besucht. Es liegt zwischen Baden-Baden Hauneberstein und Kuppenheim. Es gibt einen Parkplatz westlich von Schloß oder eine inoffizielle Parkgelegenheit am Ende der Allee, die von Süden kommend auf das Schloß zuführt.

Spaziert man die Allee entlang, sieht man an deren Ende das Schloß langsam auf sich zukommen. In meiner Fantasie sind genau auf dieser Strecke vor 100 Jahren die Kutschen entlang gefahren und haben die reichen Besucher zum Schloß gebracht. Man kann erahnen, dass die Allee früher breiter war, denn hinter den kleineren Kastanien stehen ein paar Meter dahinter in regelmäßigen Abständen Bäume, die etwa doppelt so groß sind.

Wenn man an dem Schloßvorplatz ankommt, kann man links einen Säulengang entlang wandern. Der Säulengang ist nicht lang, aber mit etwas Vorstellungskraft kann man sich wie in einem Kloster fühlen.

Hinter dem Schloß befindet sich der Schloßgarten. Dort kann bei schönen Wetter gut spazieren gehen, denn es ist nicht so voll und überlaufen wie z.B das Schloß in Karlsruhe. In einer der hinteren Ecken des Parks befindet dich ein kleiner Wasserfall und dahinter ein Fischteich, wo zumindest früher auch kleine ferngesteuerte Boote drauf gefahren sind.

Durch den Park schlängelt sich ein kleiner Bach und man kann sogar Enten und Schwäne entdecken. Alles in allem lohnt sich eine Fahrt dorthin auf jeden Fall, es gibt sogar Eis 🙂

Läuft man schließlich wieder Richtung Parkplatz sieht man etwas abseits des Weges noch folgendes Konstrukt (siehe Bild unten), vermutlich eine Art Staudamm, der bei Bedarf herunter gefahren werden konnte (oder kann?)

Es war jedenfalls ein schöner Spaziergang und bestimmt nicht mein letzter dort. Ich muss unbedingt noch die Schlossführung machen!